Sponsoren HLV Logo HLV Logo

21.01.2019

Hess. Halle U18 in Kalbach

Endlich hat es geklappt. Nach zwei Titeln im Siebenkampf sowie nach insgesamt 20 Vize-Meisterschaften hat Carolin Klupsch (SSC Vellmar) bei der Hessischen Leichtathletik-Hallen-Meisterschaft der Männer, Frauen und Jugend U 18 im Leistungs-Zentrum Kalbach in Frankfurt ihre erste Einzel-Meisterschaft ge-wonnen. In einer spannenden
Auseinandersetzung bezwang die 22 Jahre alte Studentin mit 5,84 m im Weitsprung der Frauen die weitengleiche Natalie Buschung (LGE Frankfurt) durch den besseren Zweitversuchund fügte mit 1,67 m noch Bronze im Hochsprung hinzu.
 

Weitere sieben Medaillenränge gingen in den Kreis Kassel. Von ihnen hat der dritte Rang von Artur Scherflink (LAV Kassel) mit 7,06 m im Weitsprung der Männer das größte Gewicht. Nach einer achtwöchigen Verletzungspause unterstrich Simon Drab (GSV Eintracht Baunatal) mit 1,93 m als Fünfter im Hochsprung seine aufsteigende Form.  

Die Impulse der weiblichen Jugend kommen derzeit vom LAV Kassel. Als Zweite im Hochsprung mit überquerten 1,69 m musste Maike Schuster (Foto) lediglich der Jung-Internationalen Jenna Fee Feyerabend (TV Groß Gerau) den Vortritt lassen. Über 60 Meter Hürden imponierte Lilly Müller als Dritte in 8,81 Sekunden und fügte noch einen vierten Rang mit 11,51 m im Kugelstoßen (3 kg) hinzu. Unter 62 Mädchen erreichte Lea Willenweber das Finale über 60 Meter und sprintete dort in 7,93 Sekunden ebenso auf den siebten Rang wie in 26,73 über 200 Meter. Sechste Positionen von Lea Willenweber im Weitsprung (5,26 m) sowie von Elena Pflüger im Kugelstoßen (3 kg: 11,04 m) runden den Auftritt der U 18 ab. 

Als Sechster in 2:06,48 Minuten über 800 Meter der männlichen Jugend U 18 erzielte Nick Fröhlich (KSV Baunatal) die einzige Endkampf-Platzierung der Jungen.  

Einen starken Auftritt boten die LAV-Staffeln am Main. Unter 20 Formationen liefen Charlotte Imming, Josephine Otto, Linnea Hinz und Alessia Möller in 52,07 Sekunden über 4 x 100 Meter der weiblichen Jugend U 16 hinter der LG Eintracht Frankfurt auf den Silberrang. Bronze erkämpften Laury Carilus, Lyne Carilus, Elena Pflüger und Merle Hinz in 1:47,70 Minuten über 4 x 200 Meter der weiblichen Jugend U 20. Martin Soose (KSV Baunatal) stand im Silberteam der StG Hessen Nord in 1:38,12 Minuten über 4 x 200 Meter der männlichen Jugend U 18.     

16.01.2019

Hess. Senioren Halle in Hanau

Henrik SchaakDie nordhessischen Rekorde der SSC-Athleten Dieter Glübert und Hendrik Schaak sind die heraus-ragenden Ergebnisse der Alterssportler des Kreises Kassel bei der Hessischen Senioren-Hallen-Meisters-chaft der Leichtathleten in der August-Schärttner-Halle in Hanau. In 10,21 Sekund-en über 60 Meter Hürden der M 60 löschte Glübert die bisherige Bestleistung von Basilius Balschalarski aus und fügte in 8,51 Se-kunden noch Silber über 60 Meter hinzu. In der gleichen Altersklasse verbesserte Schaak den Rekord von Eckard Kiel im Kugelstoßen (5 kg) von 12,00 m auf 12,44 m. 8,96 m reichten Reiner Riedel (SSC) zum dritten Rang im Kugelstoßen der M 50. 

Weitere sieben Meisterwimpel gingen in den Kreis. In 9:47,58 Minuten über 3000 Meter der M 30 gewann Martin Herbold den ersten Titel für das Laufteam Kassel. Mit Siegen über 400 Meter (70,79 s) sowie im Kugelstoßen (4 kg: 9,22 m) holte Sara Grunwald (LG Kaufungen) zum Doppelschlag in der W 30 aus. Den Erfolg von Shirin Branke (KSV Baunatal/4,42 m) im Weitsprung der W 40 hatten lediglich Insider auf der Liste.  

Unter fünf Medaillenrängen von Karin Reitemeier (SSC Vellmar) in der W 50 ragen der Sieg in 9,07 Sekunden über 60 Meter sowie die Vize-Meisterschaften über 60 Meter Hürden (10,75 s) und im Weitsprung (4,24 m) heraus. Mit Bronze im Kugelstoßen (3 kg: 11,06 m) gab Carmen Krug (SSC) ihren Einstang in der W 50. 

Bei drei Medaillenrängen von Regina Machner (KSV/W65) sind der Sieg im Hochsprung (1,08 m) sowie Silber im Weitsprung (3,64 m) die besten Resultate. Fitness im Rentenalter zeigten Marianne Gödel (KSV/3:42,75) als Zweite über 800 Meter der W 65 sowie Hans-Hermann Holfelder (KSV/2,75 m) als Dritter im Weitsprung der M 80. Als Erste  im Kugelstoßen der W 75 war Ingrid Schattner (LAV Kassel/7,06 m) die älteste Siegerin am Main.      

01.01.2019

Neujahrsgrüße

Der Kreisvorstand wünscht allen Athleten, Betreuern, Trainern, Eltern, Kampfrichtern und ehrenamtlichen Mitarbeitern ein friedvolles und gesundes Jahr 2019 mit vielen sportlichen Erfolgen.

frohes-neues-jahr-0131_2019.gif von 123gif.de

 

28.09.2018

Kreiswurfmeisterschaften -Vorschau

Die Asse des SSC Vellmar sind die Favoriten bei der zweitägigen Kreis-Wurf-Meisterschaft der Leichathleten am Samstag ab 11.30 Uhr auf dem Werferplatz „Breiter Stein“ sowie am Sonntag ab 10 Uhr auf der Zentralen Sportanlage jeweils in Vellmar. Zu den Favoriten zählen Christian Rapp (Kugel), Hendrik Schaak (Diskus) und Hartmut Nuschke (Hammer). Doch im Speerwerfen hat Kevin Wolf (GSV Eintracht Baunatal) ein Comeback angekündigt. 

Von Janina Edenhofner (GSV) werden ebenso die Top-Leistungen im Speerwerfen der Frauen erwartet wie von Carmen Krug (SSC) im Kugelstoßen und im Diskuswerfen. In der männlichen Jugend führt kein Weg an Jonathan Pflüger (LAV Kassel) vorbei. Der Kader-Athlet aus Kaufungen zählt in allen vier Disziplinen zu den Top-Fünf im HLV. Im Kugelstoßen kann Esther Ndongala-Leipold (GSV) ebenso den Sprung unter die besten Zehn in Hessen schaffen wie Elena Pflüger (LAV) im Speerwerfen. In der U 16 richten sich die Blicke auf die jungen Siebenkämpferinnen des LAV mit Lilly Müller, Lea Willenweber und Maike Schuster.

28.09.2018

Hessische Seniorenmeisterschaften Wurf in Selters

Neben dem Triumph von Hartmut Nuschke mit 47,86 m im Hammerwerfen der M 60 erkämpften die Werfer des SSC Vellmar bei der Hessischen Senioren-Meisterschaft II der Leichtathleten in Selters im Taunus weitere sechs Medaillenränge. Im Kugelstoßen der M 60 war Hendrik Schaak der Mann des Tages.  Mit 12,18 m (5 kg) deklassierte der Zwei-Meter-Hüne Vize Eckard Kiel (TSV Korbach/10,91 m) um mehr als einen Meter und fügte mit 36,87 m noch einen fünften Rang im Diskuswerfen (1 kg) hinzu.  

Auf Silber abonniert war Carmen Krug in der W 45. Nach 10,07 m im Kugelstoßen (4 kg) erkämpfte die vielfach dekorierte Athletin weitere Vize-Meisterschaften im Diskuswerfen (1 kg: 29,56 m) sowie im Hammerwerfen (4 kg: 35,48 m). Beachtlich ist auch die bisherige Medaillensammlung von Karin Reitemeier (Foto) in der W 50. Im Taunus kamen noch Gold im Hammerwerfen (3 kg: 36,36 m) sowie Bronze im Kugelstoßen (3 kg: 9,85 m) hinzu. Selbst jenseits der 75 sammelt Ingrid Schattner (LAV Kassel) im Wurfring noch Titel im Kugelstoßen und im Diskuswerfen.

Der Kreisvorstand gratuliert herzlich zu den hervorragenden Leistungen!


letzte Änderung: 21.01.2019

2019 © by HLV-Kreis-Kassel.de

Paul Judgeman Truecase True Case judgeman.de pauljudgeman.de truecase.de
Kassel im Fokus