Sponsoren HLV Logo HLV Logo

20.09.2017

Max Rosennagel und Amber Walbeck - herrausragende Mehrkampfleistungen

Mit 2095 Zählern in der M 15 erzielte Max Rosenagel (linkes Bild) (LAV Kassel) die höchste Punktzahl der Jungen bei der Kreis-Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten U 16 im Auestadion in Kassel. Auch am Saisonende boten die Schüler und Schülerinnen noch einmal gute Leistungen. 5,42 m im Weitsprung sowie mehr noch 1,72 m im Hochsprung ragen aus den Ergebnissen des IGS-Schülers aus Guxhagen heraus. Im Vierkampf der M 14 sah es nach einem Erfolg von Simon Jochum (LAV/1899) aus. Doch mit einer Steigerung im Kugelstoßen auf 12,22 m (4 kg) riss Moritz Raschbichler (LAV) mit 1923 Punkten letztendlich die Kastanien noch aus dem Feuer.

Mit 11,10 Sekunden über 75 Meter legte Martin Korff (LG Kaufungen/1462) zur Freude von Trainerin Uschi Hendrich den Grundstein zum Sieg in der Vielseitig-Prüfung der M 12 vor Bennet Müller (KSV Baunatal/1369). Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Mit seinem überlegenen Sieg im Vierkampf der M 11 erinnerte Mika Khadr (KSV/1577) an die Glanzzeit seines Vaters Michael, der seit Bietigheim 1988 mit 7228 Punkten den nordhessischen Rekord im Zehnkampf der männlichen Jugend U 20 hält.

Mit 3141 Zählern zeigte Amber Walbeck (rechtes Bild) (LAV) vor Anna Leena Scholz (PSV/2934) die größte Ausgeglichenheit im Siebenkampf der W 15. 10,37 m im Kugelstoßen (3 kg) sowie 30,71 m im Speerwerfen (50 g) ragen aus den Ergebnissen der Albert-Schweitzer-Schülerin heraus. Doch im Vierkampf schlug ihnen Elena Pflüger (LAV/1885) ein Schnippchen. 4,81 m im Weitsprung und mehr noch 1,52 m im Hochsprung brachten Melissa Schnitzerling (KSV) an die Spitze der W 14 und mit 1932 Zähler die höchste Punktzahl im Vierkampf der Mädchen.

Ihren ersten großen Sieg feierte Linnea Hinz (LAV) in der Auseinandersetzung der W 13. Mit 1859 Punkten sowie mit einem großen Kämpferherz bezwang das Leichtgewicht aus Guxhagen die bisher vor ihr platzierten Janina Jakob (SSC Vellmar/1679) und Gabriela Vukelic (LAV/1659). Weiterhin wird man sich die Namen von Alessia Möller (LAV/1791) in der W 12 sowie der elf Jahre alten Talente Mia Becker (LG Vellmar/1582) und Theresa Roß (SSC/1579) merken müssen. Dabei trennten Becker und Roß lediglich drei Punkte.                                                       (zct)


letzte Änderung: 30.09.2018

2018 © by HLV-Kreis-Kassel.de

Paul Judgeman Truecase True Case judgeman.de pauljudgeman.de truecase.de
Kassel im Fokus