Sponsoren HLV Logo HLV Logo

30.05.2018

Pfingstsportfest Baunatal

Jens NerkampDas 3000-Meter-Rennen der Männer zählte zu den Höhepunkten beim Pfingstsportfest der Leichtathleten des GSV Eintracht Baunatal und des KSV Baunatal im Parkstadion in Baunatal. Nach bester Tempoarbeit von Yannik Gerland (SSC Bad Sooden-Allendorf) übernahm Jens Nerkamp (PSV Grün-Weiß Kassel, Foto) zwei Runden vor Schluss die Spitze und siegte unangefochten in 8:50,51 Minuten. Im Verfolgerfeld lief Bastian Mrochen (LG Reinhardswald) in der Spitzengruppe mit und zog auf der Zielgeraden mit einem starken Finish in 8:52,19 noch an Anbassajer Hagos Bisrat (PSV/8:54,50) vorbei. Dabei erfüllte der Reinhardswälder die Norm für die Deutsche Jugend-Meisterschaft Ende Juli in Rostock.

Auf den Plätzen mit Martin Herbold (9:08,92) sowie mit Tom Ring (9:09,40) weitere grün-weiße Athleten. Trotz seines Sieges war Nerkamp mit seiner Zeit nicht restlos zufrieden. „Eine Zeitplan-Verschiebung sowie das Vorziehen des B-Laufes hat uns etwas die Motivation genommen“, bemerkte der Sieger. „Dennoch war es für mich ein schneller Trainingslauf in der Vorbereitung auf den Citylauf über zehn Kilometer in Oelde.“. 22,61 Sekunden von Daniel Malychin (ESV Jahn Treysa) über 200 Meter sowie 1:59,28 Minuten von Simon Schneider (LG Reinhardswald) über 800 Meter der U 20 waren weitere gute Leistungen auf der Tartanbahn.

Im Feld der Frauen ragen 10:56,86 Minuten von Luise Zieba (MT) über 3000 Meter sowie 41,46 m von Janina Edenhofner (GSV, Foto) im Speerwerfen (600 g) heraus. Mit einem Doppelsieg im Weitsprung der U 20 gaben die Carolin Friedrich (5,26 m) und Leonie Frank (5,15 m) vom LAV Kassel ihren Saisoneinstand. Nach 40,50 m im Speerwerfen strebt Friedrich jetzt die Norm im Siebenkampf für die Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft in Wesel an. Mit Jonathan Pflüger (700 g: 53,13 m) kommt der Sieger der männlichen Jugend U 18 ebenfalls aus der Speerwurf-Schule des LAV Kassel. Im Hochsprung feierten die LAV-Athleten Tim Niemeier (1,85 m) und Max Rosenagel (1,70 m) einen erfreulichen Doppelsieg.

Über 100 Meter der weiblichen Jugend U 18 trieben sich Laury Carilus (LAV/12,51 s) und Charlotte Alsmann (GSV/12,75 s) zu schnellen Zeiten. Zudem schiebt sich Carilus in 14,59 Sekunden über 100 Meter Hürden immer näher an den nordhessischen Rekord von Carolin Schäfer (13,97 s) heran. Im Stabhochsprung überquerte Alsmann alle Höhen bis 3,20 m im ersten Versuch und schaffte 3,30 m im zweiten Anlauf.

 

Holly Okuku (GSV, Foto) erzielte die Top-Leistung der Schülerinnen. 9,84 Sekunden über 75 Meter der W 13 sind laut Leichtathletik-Datenbank aktuell der fünfte Rang im DLV. In 13,02 Sekunden steht 45-Kilo-Leichtgewicht Lyne Carilus (LAV) über 100 Meter der W 14 vor dem Durchbruch in den 12-Sekunden-Bereich. Weiterhin ragen Alessia Möller (LAV/W 13/Hoch: 1,50 m) sowie Mia Becker (LG Vellmar/W 12/ 2:33,32) im Nachwuchsbereich heraus. Die KSV´er Martin Soose (100 m: 12,81 s) und Nick Frölich (800 m: 2:12,16) sowie Speerwerfer Moritz Raschbichler (LAV/600 g: 39,49 m) boten die besten Leistungen der Jungen.                                    


letzte Änderung: 18.09.2018

2018 © by HLV-Kreis-Kassel.de

Paul Judgeman Truecase True Case judgeman.de pauljudgeman.de truecase.de
Kassel im Fokus